Seite 1 von 51 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 502
  1. #1
    Moderator Avatar von TheChip
    Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    3.877
    Thanks
    644
    Thanked 1.096 Times in 841 Posts

    Installationsanleitung Topfield

    Je nachdem, ob auf dem Topfield die Originalfirrmware oder ein Alternativsystem installiert ist unterscheidet sich die Einrichtung. In jedem Fall gehen bei der Installation des HDMU Images die Aufnahmen des Originalsystems(Topfield-Firmware) unwiederbringlich verloren, da die Festplatte neu partitioniert und formatiert wird.

    Was ist nötig? Ein Topfield TF7700/7750 HDPVR mit Festplatte und ein USB-Stick formatiert mit FAT32 (Größe ist unwichtig, 1-2 GB reichen völlig aus).

    Vorgehensweise:

    Sollte schon ein Alternativsystem aufgespielt sein gehts bei Schritt 6 weiter.

    1. USB-Stick mit FAT32 formatieren (hierzu leistet das HP USB Formatier Tool gute Dienste, sollte aber auch mit anderen Systemen gehen)
    1.a Falls es Probleme beim installieren gibt wie "Fail Kernel" einen anderen USB Stick benutzen eventuelle eher kleinere USB Sticks als 4GB nutzen.
    2. Zipfile auspacken und die "Enigma_Installer.ini" anpassen
    Code:
    [parameter]
    partition=1
    createmini=0
    keepsettings=0
    keepbootargs=0
    
    
    usejfs=1
    useext2e2=0
    
    
    usbhdd=0
    format=1
    update=1
    (Wichtig sind die beiden roten Parameter und das editieren mit einem Linuxfähigem Editor wie z.B. Notepad++)
    3. Die Dateien aus dem Zipfile kommen auf den Stick und der Stick an die Box
    4. Aus dem Topfieldmenu über das Firmwareupdate per USB die Datei "Enigma_Installer.tfd" auswählen und Update Starten (geht sehr schnell)
    5. Box abschalten

    Die folgenden Schritte sind jetzt für beide Installationsvarianten gleich
    (Sollte schon ein Alternativsystem installiert sein und die Aufnahmen daraus sollen erhalten bleiben, entfällt das anpassen der ini)

    6. USB Stick an die Box anschließen (sofern er nicht noch von Punkt 3 an der Box ist)
    7. Box Starten (die einzelnen Installationsschritte werden im Display angezeigt)
    8. nach Abschluss der Installation startet die Box neu und die Software kann nun an die eigenen Vorlieben eingerichtet werden.

    Sollte schon ein HDMU Image installiert sein, kann mit keepsettings=1 ein Update durchgeführt werden. Allerdings kann es dadurch zu Problemen kommen, falls die Versionssprünge zu groß sind (die Software ist ja im ständigem Entwicklungsfluss)

    Grüße und viel Spass mit HDMU
    TheChip

    PS: Sollte etwas fehlen oder sich Fehler eingeschlichen haben gebt bitte Bescheid, das ich entsprechend korrigieren kann.
    Geändert von TheChip (21.10.2012 um 07:57 Uhr)
    GB Quad + Octagon SF4008 + Formuler F1

    Fragen bitte ins Forum und nicht in meinen PN-Briefkasten!

    FAQ

  2. The Following 7 Users Say Thank You to TheChip For This Useful Post:



  3. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    5
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hi, TheChip und alle anderen in diesem Forum, die ich hier in meinem ersten post besonders begrüßen möchte!

    Ich habe derzeit das AAF E2 version MME V2 auf meinem Topf 7700 HD und bin eigentlich recht zufrieden. Da aber offensichtlich für die Töpfe im AAF Bereich nicht mehr so viel geschieht und ich im Forum schon mehrfach auf HDMU hingewiesen wurde, möchte ich ganz gern mal "Eure" aktuelle Version testen. Dazu würde ich die Installation zunächst nur auf eine USB HDD installieren um in Ruhe und ohne die interne HDD zu verändern ein wenig "rumspielen" kann.
    Meine Frage bleiben meine derzeitige Installation und vor allem alle meine Aufnahmen auf der internen HDD unangetastet?
    Ich bin ein wenig am zweifeln, da du in deiner Kurzanleitung in Zeile 1-2 schreibst das die Aufnahmen des Originalsystems (oder meinst du die originale Topf-Firmware?) verloren gehen. Weiter unten im Post und auch in der INI file lese ich dann, das die Aufnahmen erhalten bleiben.
    Liege ich mit diesen Settings in der ini für eine HDMU-Installation auf ner externen USB HDD richtig und bleibt die interne HDD unangetastet?

    [parameter]
    partition=0
    createmini=0
    keepsettings=0
    keepbootargs=1

    usejfs=1
    useext2e2=0

    usbhdd=1
    format=1
    update=1

    Grüße von Andrew


  4. #3
    Moderator Avatar von TheChip
    Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    3.877
    Thanks
    644
    Thanked 1.096 Times in 841 Posts
    Ich hab das oben mal verändert um es besser Verständlich zu manchen. Originalsystem = Topfield-Firmware.

    Für die Installation auf die externe HDD sollte deine Ini so passen, allerdings nur, wenn die schon Partitioniert ist. Besser wäre ein partition=1 um die externe HDD gleich richtig einzurichten. Allerdings gibts dann immer noch Probleme, das auch teilweise auf Daten von der internen HDD zugegriffen wird. Allerdings bleiben die Aufnahmen vom AAF in jedem Fall erhalten.

    Um eine ganz sichere Testumgebung zu schaffen, häng ich hier mal eine uimage mit an, mit der kannst Du auf eine externe HDD/USB-Stick installieren ohne das die interne Platte angeschlossen ist und somit keine Probleme mit einem Mischen von verschiedenen Images auftreten können.

    Also mein Tip für Dich: Interne HDD abklemmen und auf extern installieren. Dann kannst Du gefahrlos Testen und hast ein bestehendes System, welches nicht angetastet wird. Und falls Du zurück möchtest, ziehst Du einfach die externe HDD ab, schließt die interne wieder an und hast dein altes System wieder.

    EDIT: Anhang entfernt
    Geändert von TheChip (25.10.2012 um 07:41 Uhr)
    GB Quad + Octagon SF4008 + Formuler F1

    Fragen bitte ins Forum und nicht in meinen PN-Briefkasten!

    FAQ


  5. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    5
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    wow - sehr cool ! Werde ich mal so durchführen - und das Ergebnis hier posten.
    Vielen Dank!

    andrew


  6. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    5
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    So habe soeben versucht das HDMU mit deinem uImage auf ner USB HDD zu installieren.
    Interne HDD abgeklemmt, USB Stick mit HP tool in FAT32 formatiert, die vier Dateien raufkopiert, Stick gesteckt, Topf eingeschaltet, bei Anzeige im Topfdisplay: "Stick detach" den Stick gezogen, Anzeige HDD attach - die USB HDD angeschlossen, routine läuft durch, es folgt reboot, dann bleibt der Vorgang bei Anzeige "Linux" im Topfdisplay hängen - ENDE.... ;(
    Das ganze nochmal probiert - gleiches Ergebnis.
    Dann nochmal gestartet und statt der USB HDD den Stick als "HDD" untergejubelt - gleiches Ergebnis.

    Interne HDD wieder angeklemmt, eingeschaltet, bleibt ebenfalls bei Anzeige "Linux" hängen.

    Zum Glück habe ich meine letzte AAF MME V2 Installation immer parat. Mit settings übernehmen wieder vom USB Stick eingespielt. Alles wieder wie vorher - PUH....

    Leider bin ich ja nun aber nicht wirklich weiter gekommen.
    Hast du ne Idee woran es gescheitert sein könnte?
    Wenn garnix andres geht, hätte ich noch ne leere SATA HDD, die ich statt der jetzigen HDD als interne HDD anhängen könnte. Ist aber natürlich etwas mehr Aufwand, jedesmal Topf öffnen etc. Ob der Flash dann nach einem wechsel zurück dann wieder hängen bleibt? Dann müsste ich jedesmal wieder ein Originalimage AAF einspielen - auch etwas umständlich...

    Aber mal sehen, vielleicht hast du ja noch ne Idee?

    Gruß
    andrew


  7. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    7
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    ich hatte am Anfang ebenfalls Probleme von AAF auf HDMU umzusteigen.Es lag bei mir am USB Stick. Dieser war nach Vorgabe formatiert, aber keine Installation. Mit einem anderen Stick hat es geklappt. Alle Aufnahmen auf der HDD blieben erhalten.


  8. #7
    Moderator Avatar von TheChip
    Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    3.877
    Thanks
    644
    Thanked 1.096 Times in 841 Posts
    @andrew692000: Bei Dir wäre ein Log über Seriell nützlich, das man sehen kann, wo es hängt. Weil ohne ist es ein stochern im Nebel. Hilfreich wäre noch, welchens Image (Version) Du getestet hast, da könnte ich mal nachstellen und Testen. Hab die 1233 getestet, und da gabs keine Probleme.

    Das das MME V2 nicht auf anhieb lief, liegt mit sicherheit an falschen Kernel im Flash. Das lässt sich aber ganz einfach beheben auch ohne neue Installation. dazu muß nur eine entsprechende enigma_installer.ini genutzt werden:
    Code:
    [parameter]
    partition=0
    usejfs=1
    createmini=0
    keepsettings=0
    keepbootargs=1
    usbhdd=0
    format=0
    update=0
    Damit schreibst mit den Installer Dateien vom MME V2 nur den Kernel neu ins Flash.
    GB Quad + Octagon SF4008 + Formuler F1

    Fragen bitte ins Forum und nicht in meinen PN-Briefkasten!

    FAQ


  9. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    5
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hab es mit der HDMU_1256_E2_topf_209_git_4789_nodebug_nolcd_Diff3 _ffm probiert.
    Das mit dem Log über seriell werde ich mal probieren - hab allerdings ne stressige Woche vor mir - bezweifle, dass es mit nem erneuten Versuch so schnell was wird.
    Guter Tip mit der ini für die "Flashrettung" - das heißt die anderen 3 Dateien mit auf den Stick, wobei ich vermute, dass das rootfs.tar.gz gar nicht angetastet wird?!?

    Erstmal vielen Dank soweit - wie gesagt wird jetzt wohl ein wenig Zeit bis zum nächsten "Fummeln" vergehen...

  10. The Following User Says Thank You to andrew692000 For This Useful Post:



  11. #9
    Moderator Avatar von TheChip
    Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    3.877
    Thanks
    644
    Thanked 1.096 Times in 841 Posts
    Auf dem Stick müssen dabei die uimage, die rootfs und die enigma_installer.ini. Und stimmt, die rootfs wird normalerweise nicht abgetastet. Wichtig ist aber das Du die uimage und die rootfs vom MME V2 nimmst.
    GB Quad + Octagon SF4008 + Formuler F1

    Fragen bitte ins Forum und nicht in meinen PN-Briefkasten!

    FAQ

  12. The Following User Says Thank You to TheChip For This Useful Post:



  13. #10
    Moderator Avatar von TheChip
    Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    3.877
    Thanks
    644
    Thanked 1.096 Times in 841 Posts
    Falls noch interesse besteht, hier nochmal eine geänderte uimage für die USB-Installation ohne interne HDD. Die alte bitte löschen, die hat die falschen Bootargs geschrieben. War mir nur nicht aufgefallen, da ich mit Keepbootargs installiert hatte. Wer bereits ein laufendes System hat, kann auch wieder mit Keepbootargs=1 installieren.

    ACHTUNG: Diese uimage ist ungetestet, da ich im Moment nicht an die Box komme und erst heute Abend wieder Daheim bin und testen kann.

    Edit: Anhang entfernt
    Geändert von TheChip (28.10.2012 um 22:50 Uhr)
    GB Quad + Octagon SF4008 + Formuler F1

    Fragen bitte ins Forum und nicht in meinen PN-Briefkasten!

    FAQ


Ähnliche Themen

  1. Topfield - Lautstärke regeln
    Von 3rr0R im Forum Anfänger/Newbie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.12.2012, 23:20
  2. [topf] Enigma 2 for Topfield SRP-2100
    Von GOI im Forum Beta Enigma2 Bereich für alle SH4 STB
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2012, 09:25
  3. Topfield 77xx
    Von marbud im Forum Anfänger/Newbie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 15:00
  4. Gibt es eine Installationsanleitung für die 912 ???
    Von lanzelot im Forum Anfänger/Newbie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 14:32
  5. [topf] Topfield 7700 HSCI
    Von fotomek69 im Forum Beta Enigma2 Bereich für alle SH4 STB
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 12:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •