Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    Moderator Avatar von ReWard
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    3.960
    Thanks
    1.275
    Thanked 994 Times in 716 Posts
    In den settings kannst Du den Tool Path individuell einstellen, wo das Admin Tool hinschreiben soll.


  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2016
    Beiträge
    8
    Thanks
    0
    Thanked 5 Times in 3 Posts
    Zitat Zitat von ReWard Beitrag anzeigen
    In den settings kannst Du den Tool Path individuell einstellen, wo das Admin Tool hinschreiben soll.
    Mag ja sein aber erstens ist das allein nicht der Grund für meine Probleme und zweitens ist das für Anfänger auch nicht einfacher zu verstehen als ein paar Konsolenbefehle. Mit eingestecktem USB Stick schreibt er ja vorzugsweise auf den Stick. Sagte ich aber schon.
    Bei mir meldete er aber z.B. auch das ext3 irgendwo disabled wäre... habe aber nicht gefunden wo... und auch nicht verstanden warum.
    Is aber auch egal... ich wollte nicht das Admin tool debuggen und die Basis für alle Administrationsaufgaben ist und bleibt - auch für Mausschubser - unter Linux nun mal das Terminal!!!
    Gruß
    Geändert von RolfD (11.03.2016 um 00:24 Uhr)


  3. #13
    Moderator Avatar von ReWard
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    3.960
    Thanks
    1.275
    Thanked 994 Times in 716 Posts
    Mausschubser...

    Die coolen Linux user, ich mach alles nur im Terminal, Maus brauche ich nicht.

    Auch wenn einiges nicht mehr auf dem allerneuesten Stand ist, aber in der FAQ steht was Du einstellen kannst, auch das Datei Format.


  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2016
    Beiträge
    8
    Thanks
    0
    Thanked 5 Times in 3 Posts
    Zitat Zitat von ReWard Beitrag anzeigen
    Auch wenn einiges nicht mehr auf dem allerneuesten Stand ist, aber in der FAQ steht was Du einstellen kannst, auch das Datei Format.
    Richtig... nur wird da mit fdisk gearbeitet und fdisk scheint in der hdmu-15113 weg rationalisiert worden zu sein... und die Parameter sind nun mal nicht kompatibel zu sfdisk ... also sind solche Anleitungen für Anwender wertlos ... deswegen hab ich eine geschrieben, die mit Boardmitteln auskommt. Siehe oben...


  5. #15
    Moderator Avatar von flac
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    Im Oberharz
    Beiträge
    3.303
    Thanks
    957
    Thanked 974 Times in 727 Posts
    Dann mach uns doch bitte mal eine Liste, welche Befehle fehlen bzw. nicht mehr funktionieren.

    Wir schauen uns die Busybox an und ob die Änderungen gemacht werden können.




    Gruß

    flac
    -------------------------------------------------- Kein Support via PN --------------------------------------------------
    RECEIVER>GB HD Quad + mit akt. HDMU Image / 19.2°E, 13.0°E, 23.5°E, 9.0°E / DVB-T/T2 am 17/8 Multiswitch, Wetekplay, Kathrein UFS910/913, GI Xpeed LX2
    TV>LG47LV570S / AVR>DENON 2309 / DVD>DENON 1930 / BLURAY>DENON 1800BD / iPOD DOCK.>DENON ASD-3N /
    TAPE>AKAI GX-650D / PHONO>THORENS TD125 / HECO 7.1 SYSTEM / FB>HARMONY ULTIMATE / FRITZBOX 7390 / NAS>ZyXEL NSA325/325v2


  6. #16
    Moderator Avatar von ReWard
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    3.960
    Thanks
    1.275
    Thanked 994 Times in 716 Posts
    Bei mips ist definitiv sfdisk im Admin Tool.

    Das was Du zitierst, was ist daran wertlos? -> Settings


  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2016
    Beiträge
    8
    Thanks
    0
    Thanked 5 Times in 3 Posts
    Zitat Zitat von ReWard Beitrag anzeigen
    Bei mips ist definitiv sfdisk im Admin Tool.
    @ReWard, mir ist die Diskussion mit dir echt zu anstrengend.. ich sagte 1. bereits das sfdisk enthalten ist (im admin tool sowie im rootfs), das sonst übliche fdisk (im rootfs) aber nicht - und 2. das ich nicht vorhatte das "admintool" zu debuggen! Das Admintool legte bei mir kein Disklabel an... und daher auch keine Partitionen... und das Admintool beschwerte sich bei mir das ext3 disabled wäre.. was absolut mumpitz ist. Mit solchen Fehlern/Angaben kann ich nichts anfangen. Es kann sein das ich bei settings was falsch eingestellt hatte... das will ich ja garnicht bestreiten. Den Sinn ext3 ab.. bzw. nicht per default ein zuschalten sehe ich trotzdem nicht. Die Anleitungen im Forum FAQ Bereich zum Thema Platte beziehen sich zudem meist auf fdisk und nicht auf sfdisk. Du kannst ja selbst mal versuchen eine Anleitung, die für fdisk geschrieben ist mit sfdisk nutzen... deswegen "wertlos"... aber egal...es hat kein Sinn, wir drehen uns im Kreis.
    Verstehe bitte, das ich keine weiteren Aussagen zu einem Programm machen will, das ich vielleicht 10 min. ausprobiert habe und das mir nicht die erwünschten Ergebnisse lieferte. Vor allem nicht zum Warum und Wieso! Patritionieren ist nämlich nicht sonderlich kompliziert... und das ist ganz sicher nicht abwertend gemeint. Vielleicht müsste man nur mal die - wie ich inzwischen vermute, fehlenden - zur Box passenden Default Vorgaben für Platten anpassen oder man gibt eine passende Meldung wie "kein Default Profil vorhanden, soll eins angelegt werden?" dazu aus?
    Wie gesagt, egal... Ich werde mich zum Admintool nicht weiter äussern da es nicht mein Thema war und auch nicht werden soll.

    @flac, Mir ist bis jetzt nur aufgefallen das die Befehle fdisk und free fehlen. Find ich persönlich aber auch nicht tragisch, hab ja beschrieben wie man sich behelfen kann.

    Dann noch eine Info zur Nutzung des Swap. Jemand sagte hier er sähe trotz swap keine Auslagerungsaktivität.
    Diese wird bei einem aktellen Kernel durch die "swappiness" gesteuert. Sie liegt zwischen 0 und 100, bei 0 swappt die Box garnicht, bei 100 sobald es was zu swappen gibt. Den Wert kann man auslesen:
    Code:
    # sysctl vm.swappiness
    und ändern.
    Code:
    # sysctl -w vm.swappiness=50
    Mit
    Code:
    # sysctl -w vm.swappiness=100
    swappt die box dann garantiert... natürlich ist letzteres nicht sinnvoll aber geeignet zum testen. 20-50 dürfte Sinn machen.
    Das fumelt man sich dann in ein Startscript wenn man mit dem default nicht einverstanden ist, weil das nicht dauerhaft gespeichert wird.
    Gruß
    Geändert von RolfD (12.03.2016 um 03:45 Uhr)


  8. #18
    Moderator Avatar von flac
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    Im Oberharz
    Beiträge
    3.303
    Thanks
    957
    Thanked 974 Times in 727 Posts
    ...mal ne Frage am Rande. Kann es sein, das dein Speicher voll läuft?

    Dafür gibt es eine andere Lösung. Denn ich habe immer ca.72 % Free.





    Gruß

    flac
    -------------------------------------------------- Kein Support via PN --------------------------------------------------
    RECEIVER>GB HD Quad + mit akt. HDMU Image / 19.2°E, 13.0°E, 23.5°E, 9.0°E / DVB-T/T2 am 17/8 Multiswitch, Wetekplay, Kathrein UFS910/913, GI Xpeed LX2
    TV>LG47LV570S / AVR>DENON 2309 / DVD>DENON 1930 / BLURAY>DENON 1800BD / iPOD DOCK.>DENON ASD-3N /
    TAPE>AKAI GX-650D / PHONO>THORENS TD125 / HECO 7.1 SYSTEM / FB>HARMONY ULTIMATE / FRITZBOX 7390 / NAS>ZyXEL NSA325/325v2


  9. #19
    Moderator Avatar von ReWard
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    3.960
    Thanks
    1.275
    Thanked 994 Times in 716 Posts
    Zitat Zitat von RolfD Beitrag anzeigen
    @ReWard, mir ist die Diskussion mit dir echt zu anstrengend.. ich sagte 1. bereits das sfdisk enthalten ist (im admin tool sowie im rootfs), das sonst übliche fdisk (im rootfs) aber nicht - und 2. das ich nicht vorhatte das "admintool" zu debuggen! ....
    Sorry mein Fehler, habe ich falsch gelesen im 1. Post.

    Zitat Zitat von RolfD Beitrag anzeigen
    ....die sich auf das nicht vorhandene fdisk bezogen ...
    Das Admin Tool ist nicht für eine Box oder ein Image eingestellt, sondern für viele verschiedene, also sollte man vorher gewisse Grundeinstellungen machen, was in 1 Minute erledigt ist. Das ist auch zwingend notwendig wenn man mehrere verschiedene Boxen damit nutzen möchte, dafür sind die settings da. Und debuggen kannst Du das Tool nicht.

    Aber Du hast recht, mir ist das auch zu anstrengend.


  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2016
    Beiträge
    8
    Thanks
    0
    Thanked 5 Times in 3 Posts
    @flac
    nein der Speicher läuft nicht voll bei mir - das hätte ich dann auch so beschrieben... ich hatte jedoch bisher bei mir ein vollwertiges Debian als Server und Entwicklungssystem (Arm7/9/Atmel) auf PC Hardware für alles Mögliche laufen und möchte diverse Aufgaben (z.B. NAS,DLNA,Transmission, Hausautomation und einiges mehr (z.B. SVN/SQL?) ) so weit möglich auf die Gigablue migrieren. Zum Fernsehgucken allein langt der Speicher der gbq+ 10 mal... aber das Leben eines ITlers besteht nun mal nicht nur aus Glotze gucken und Sky hacken. Ich bin aber auch der Meinung, dass dies für die Fragestellung "partitionieren/swap" unerheblich ist.
    Aber davon abgesehen bin ich doch erstaunt, wie wenig Ram die jeweiligen Anwendungen unter Enigma2 nutzen. Bis meine Box aktiv das Swappen anfängt, dürfte es noch dauern. Ich bin allerdings inzwischen auch auf eine komfortablere und vollständigere Distribution umgestiegen und werde mich mit Plugins und dem CrossGCC für mipsels beschäftigen (müssen). Noch ein Fact zu dem Beitrag: Die gezeigte Partitionierung ist von der neuen Distri übrigends problemlos erkannt und ohne Datenverlust übernommen worden.
    Ich wünsche euch daher erst mal viel Erfolg mit dem HDMU Projekt.

    Nachtrag zur Liste (mir) fehlender Programme: neben fdisk und free hatte ich hdparm noch vermisst
    Gruß
    Geändert von RolfD (14.03.2016 um 23:54 Uhr)

  11. The Following User Says Thank You to RolfD For This Useful Post:



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •